YogaAndFlow
Yoga für kleine und große Yogis und Yoginis

Hormonyoga


Kandala Hormonyoga war ein echter Glücksgriff im meinem Weiterbildungsreigen. Mein Bauchgefühl hat mich hier hingezogen und nicht enttäuscht. Kandala Hormonyoga bedient sich sowohl der Erkenntnisse der Mutter des Hormonyogas Dinah Rodrigues.Kandala Hormonyoga kombiniert dieses aber mit dem Wissen der TCM, Kundaliniyoga und YinYoga. Dadurch wird es ein überzeugendes Gesamtpaket, das ich mit Freude an Frauen weitergeben möchte. Denn etwas zeigt sich immer deutlicher: Wir können sehr viel mehr für unsere eigene Gesundheit machen, als uns oftmals bewusst ist.



Schon seit Jahren befasse ich mich damit, wir ich meine eigene Gesundheit wieder in die Hand nehmen kann und Hormonyoga ist dabei ein toller Baustein.

Gerade Frauen kennen die hormonellen Schwankungen nur zu gut, die sich entwicklungsbedingt, zyklusbedingt, schwangerschaftsbedingt immer wieder deutlich abzeichnen und unseren Alltag nachhaltig beeinträchtigen können. Manche sind stark beeinflusst, andere merken nicht wirklich etwas und alles ist normal.

Hormonell bedingte Veränderungen, auch während der Wechseljahre, sind keine Krankheit, sie werden in unserer immer noch von Freud geprägten westlichen Kultur, nur oft dazu gemacht. Das soll nicht heißen, dass diese damit einhergehenden Probleme bagatellisiert werden sollen, sondern verdeutlichen, dass die Art der Herangehensweise einen entscheidenden Einfluss auf die Intensität der Beschwerden hat. 




Während das Älterwerden bei uns, mit dem Verlust der „Schönheit“ und Jugend einher geht und Frauen sich oft degradiert fühlen, wird in der östlichen Kultur die ältere Frau als Weise verehrt. Nicht zuletzt diese Grundhaltung führt dazu, dass in unseren Breitengraden bis zu 90% der Frauen an Wechseljahrsthematiken leiden, während es in den östlichen Kulturen nur 12% sind. 

Als Fazit aus diesem Abschnitt darfst du dir schon einmal mitnehmen: Du bist eine Göttin - vor 5000 Jahren war das übrigens auch noch in unseren Kultur bekannt, schließlich können Frauen Leben schenken und das war früher Grund genug sie zu verehren.




Was hat dieser kleine Diskurs nun mit Hormonyoga zu tun? Im Hormonyoga geht es nicht darum eine Übungsabfolge zu praktizieren, sondern auch seine Grundhaltung zur Weiblichkeit und zur Besonderheit des eigenen Körper zu verbessern. Wenn Hormonyoga wirksam sein soll, was Frau Rodrigues in Studien belegen konnte, dann muss es täglich praktiziert werden und in unsere Alltagsroutine integriert werden. Das klingt jetzt vielleicht erst einmal abschreckend, aber ich habe mein Kurskonzept so aufgebaut, dass es dir mit der Unterstützung durch die einzelnen Teilbereiche gut gelingen wird:


Dieses Kurskonzept unterscheidet sich von anderen Kursen in meinem Programm:


1. Zunächst ist es wichtig, dass du die Hauptatemtechniken lernst und verinnerlichst, lernst Bandas zu setzen, Energie zu lenken und dein parasymphatisches Nervensystem zu aktivieren. Daher starten wir mit einem 3 stündigen Workshop, in dem du all diese Grundlagen kennenlernst zusammen mit dem fachlichen Grundwissen, was dir helfen wird, deinen Körper und seine Funktionsweisen besser zu verstehen.



2. Dann braucht es Übungsroutine. Damit du diese Art des Yogas verinnerlichen kannst, schließt sich an den Workshop einen regelmäßiger Kurs an, in dem du das im Workshop gelernt in die Praxis umsetzt und Sicherheit erlangst, die Möglichkeit hast Fragen zu stellen und in einer Gruppe zu üben. Erfahrungsgemäß ist das vor allem am Anfang des gemeinsamen Praktizieren für viele sehr hilfreich, um Yoga in das eigene Leben zu integrieren.



3. Zudem begleite ich den Kurs mit Videosequenzen. Wenn du wirkliche Erfolge erzielen möchtest, wie Reduzierung der Hormongabe oder Verzicht bzw. Alternative zu Hormongaben, PMS Beschwerden mildern, Kinderwunsch begleiten etc., dann ist es unabdingbar täglich zu üben. Nur eine tägliche Praxis kann wirkliche Erfolge mit sich bringen. 

Ich bietet zu dem Kurs 3 Pakete an:


Videokurs inklusive Workshopaufzeichnung:

Mit dem Videokurs kannst du zeit- und ortsunabhängig deinen Hormonyogarhythmus finden. Der Workshop vermittelt dir alle wichtigen Basics rund um hormonelle Veränderung im weiblichen Körper und wie du mit Hilfe von Hormonyoga deine Hormonproduktion steigern kannst.

Darüber hinaus bietet der Videokurs dir die Möglichkeit die Hormonyogapraxis in deinen Yogapraxis zu integrieren bzw. eine Idee davon zu entwickeln, wie du Hormonyoga im Alltag praktizieren kannst.

2,5h Workshop inkl. Übungspraxis

4 Kurzsequenzen, Meditation, Entspannung und Atemtechniken als Videos

+Interview mit Martina Grünewald-Hass zum Thema TCM Ernährung und zyklusabhängige Ernährung GRATIS


49 Euro

Videokurs kaufen




Workshop + Videobegleitung
3h Workshop am 8.5.21 von 10-13 Uhr
4 Kurzyogasequenzen, Meditation, Entspannung und Atemtechniken als Videos

+Interview mit Martina Grünewald-Hass zum Thema TCM Ernährung und zyklusabhängige Ernährung GRATIS


65 Euro

Workshop buchen



Komplettkurs  

3h Workshop am 8.5.21 von 10-13 Uhr
4 Kurzyogasequenzen, Meditation, Entspannung und Atemtechniken als Videos
6 mal 75min Online Liveklasse via Zoom Di 17.15-18.30 Uhr

Paketpreis 120 Euro statt 135 Euro als Schnupperangebot




Wenn du eine erfahrende Yogini (Yogaübende) bist, wird es wahrscheinlich ausreichen den Workshop mit den Videos zu nutzen, um deine Yogapraxis um Hormonyoga zu ergänzen. 

Wenn du wenig oder keine Erfahrungen hast, würde ich dir das Komplettpaket empfehlen. Nach dem 1. Block wird es weiterhin einen regelmäßigen Wochenkurs geben, der dich darin unterstützt dein Praxis zu vertiefen. Die Übungsvideos stehen dir dauerhaft zur Verfügung. 


Wichtig! Es gibt einige Kontraindikationen, bei denen Hormonyoga nicht praktiziert werden sollte. Bitte überprüfe vor der Anmeldung, ob eine der Ausschlusskriterien für dich zutrifft oder du sprich dich mit deinem Arzt/ deiner Ärztin ab.


Kontraindikationen:


  • In der Schwangerschaft
  • Bei Krebserkrankungen 
  • Bei akuter Endometriose
  • Schilddrüsenüberfunktion
  • Große Myome in der Gebärmutter (unter Behandlung)
  • Bei akuter Entzündung im Bauchraum
  • Bei Bluthochdruck
  • Bei akuten Herzerkrankungen
  • Sowie Operationen und Asthma


 

mehr Info im Blog



E-Mail
Anruf
Karte
Instagram